Geschichtsverein Setterich e.V.
Geschichtsverein Setterich e.V.

Herzlich Willkommen !

Hier finden Sie einerseits historische und aktuelle Informationen, andererseits Aktivitäten und Termine unseres Vereins.

Der Geschichtsverein Setterich e.V. verfolgt den Zweck, das Geschichtsbewusstsein der Bügerschaft zu fördern.

Hierzu ist ein kontinuierliches Sammeln, Bewahren, Erhalten, Erforschen, Aufbereiten und Ausstellen der gesammelten Erkenntnisse und Objekte erforderlich.

Die Ergebnisse der Arbeiten finden Sie auf den folgenden Seiten.
Die Seiten werden ständig aktualisiert und ergänzt, so dass Sie öfters bei uns vorbeischauen sollten.

Burg Setterich 1982

Aktuelles

Um mehr zu erfahren,

welche Neuigkeiten es beim

GVS gibt... z.B.  das

neue Mitteilungsblatt Nr.65

 

Galerie

 

Um unsere Bilder sehen zu können...

 

 

Neu!

DVD Verkauf vom GVS  - Historischer Film von 1952

 

Eine schöne Erinnerung das Sie ggf. auch als Geschenk für nur 5 Euro,  plus Versandkosten bekommen können.

 

Wiesenfest in Setterich

 

Am Samstag, den 26. Juli und am Sonntag, den 27. Juli 1952 fand in Setterich ein Wiesenfest der Pfarre St. Andreas statt. Erstmals wurde in den Nachkriegsjahren ein solches Fest am 1. Oktober 1950 unter großer Beteiligung der Ortsvereine, der Gewerbetreibenden, der Handwerksberufe und der kath. Volksschule „en Pastuure Wee“ (Pastors Wiese) – daher auch der Name Wiesenfest - durchgeführt.

Die Wiesenfeste dienten der Finanzierung des Neubaus der Kirche, Pastorat und Jugendheim.

 

Der Sonntag begann mit dem Besuch des von Pastor Joseph Stegers in der Notkirche zelebrierten Hochamts.

In den Nachmittagsstunden folgte dann bei ausgelassener Stimmung ein festlicher Umzug durch den Ort. Den Abschluss bildete der Besuch des Wiesenfestes, wo die Ortsvereine mit Speis und Trank für die notwendige Stärkung sorgten, stand doch abends noch ein schweißtreibendes Preiskegeln und später der Besuch des Abschlussballes auf dem Programm.

Das FWU – Institut Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht gründete sich

1950 in München mit 84 Mitarbeitern.

Es erstellte diesen Film im 16mm Format als Lehr- und Lernmittel

für alle Schulen, um die freie Volksbildung und die Jugendpflege zu fördern und  damit der Allgemeinbildung zu dienen.                              

Der Film wurde in den ersten Jahren hin und wieder gezeigt, aber durch die nicht mehr funktionstüchtigen Abspielgeräte wurde dies immer schwieriger.

Für die Forschung, Darstellung und Erhaltung der Settericher Geschichte erhielt der GVS die Filmrolle vom ehemaligen Lehrer an der Babara-Schule

Heinz Josef Küppers.

Der WDR rettet analoges Filmmaterial in unsere digitale Zeit. Der 16mm Film wurde vom WDR als erhaltenswert eingestuft, digitalisiert und uns als Eigentümer zur freien Verfügung zugestellt. 

Der neue Kunstkalender des Jahres 2017

Vorbestellungen nehmen wir gerne auf!                              Der Vorstand

Kalenderbild Monat Dezember

„Das Bittere Leiden“

 

Im Bereich des jetzigen breiten Stufenaufgangs zur Mahnkapelle stand bis zur Zerstörung im letzten Weltkrieg das Denkmal „Bitteres Leiden“.

Es handelte sich um ein umfängliches nischenartiges Wandrelief mit der Darstellung der Kreuzigung Christi am Kalvarienberg. Es wurde der Augenblick festgehalten, in dem der Wächter mit der Lanze die Seite des Heilands öffnete. Die Kreuzigungsmauer überragte die Kirchhofsmauer.

Den Sockel bildete eine reliefartige Wiedergabe der Grablegung Christi, gestaltet mit einer kupfergetriebenen Ornamentplatte zum Gedenken an die Gefallenen von 1914 – 1918.

Das Relief überstand mit Beschädigungen den Krieg, wurde 1986/87 restauriert und fand einen Platz an der Mahnkapelle. Dort wurde es vor wenigen Jahren durch Kupferdiebe gestohlen und zerstört.

 

Das Bild entstand 1940 und wurde uns von Heinrich Eckes zur Verfügung gestellt.

 

Bild: v.l.n.r. Peter Eckers, Max Kohlberg (Flack Soldat aus Hamburg - einquartiert bei Fam. Eckers), Gertrud Peters, Willi Eckers, Anna Pelzer und Anton Eckers

Unsere Postadresse:

Geschichtsverein Setterich e.V.

Heinz-Josef Keutmann
Am Klostergarten 29
52499 Baesweiler-Setterich

Archiv- und Arbeitsraum:

Geschichtsverein Setterich e.V.

Bahnstraße 1
52499 Baesweiler-Setterich

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Geschichtsverein Setterich e.V.